PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KonicaMinolta gibt Kamerasparte auf!



fcn4ever
19.01.2006 12:29, 12:29
Tokio -Der japanische Kopiererhersteller Konica Minolta wird sein Kamera- und Foto-Geschäft aufgeben. Wie das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss in Tokio mitteilte, wird eine Trennung vom Kamera-Geschäft zum 31. März 2006 angestrebt. Einen Teil des Geschäfts mit seinen digitalen Spiegelreflexkameras werde der Elektronik- und Unterhaltungskonzern Sony übernehmen. Die Produktion von Mini-Laboren solle ebenfalls im März eingestellt werden. Die Herstellung von Foto-Filmen und farbigem Foto-Papier solle bis März 2007 aufgegeben werden.

Konica Minolta hatte Anfang November eine Umstrukturierung angekündigt, bei der mehr als zehn Prozent seiner weltweit etwa 33.000 Arbeitsplätze abgebaut werden sollen. Das in Tokio ansässige Unternehmen ist der weltweit drittgrößte Hersteller von Foto-Filmen nach Eastman Kodak und Fuji Photo Film. Auf dem Markt für Digitalkameras ist Konica Minolta ein vergleichsweise kleiner Anbieter. (rtr)

Quelle: http://www.ksta.de/html/artikel/1137651014698.shtml

arne
20.01.2006 22:56, 22:56
... dann geht Minolta.
Wenn alle Mitbewerber weg sind vom Markt, bestimmt Canon die Preise und die Entwicklung stagniert.

Das werden noch rosige Zeiten, wenn die Taschenrechnerfuzzis mit ihren Plastiklinsen auf diesen Markt drängen und ihre billigen Philosophien Standard werden.

Wohin geht die Fotografie? X(


Arne

arne
20.01.2006 22:59, 22:59
Habt ihr schon eure neuen Spiegelreflexhandys bestellt! A-Bajonett braucht ihr ja nun nicht mehr...

Bin ich sauer! So ein paar Feiglinge! Wer will meine 800si?

Arne

MinoltaFan
22.01.2006 16:12, 16:12
ich kann dich beruhigen. Sony baut weiter A-Bajonett DSLR für Minolta. Es hat ein - wie es hieß - Transfer von Ressurcen stattgefunden. Dass heisst die Minolta Leute hocken jetzt bei Sony.

Entweder geht es jetzt alles so richtig den Bach runter
oder Sony macht echt was draus - das Zeug und die Technologie haben sie ja schließlich dazu. Dazu noch die richtigen leute im Marketing -woran es Minolta ja schließlich immer gefehlt hat.

Das ganze war doch schon seit Jahren geplant. Schon meine kleine Minolta G500 hatte damals (vor 3 Jahren) schon einen MemoryStick Slot!
Oder was denkst du warum ausgerechent Sony eine 12-Megapixel APS-C Kamera - die neue R1 auf den Markt bringt?
Oder warum das neulich vorgestellt KonicaMinolta 2.8 70-200 G USM Objektiv in allen Tests in Konkurrenz von Canon und Co. in Grund und Boden versinken lassen hat? Sony? Carl Zeiss? Minolta? ... klingelts?

Warte mal ab. Spätestens auf der Potokina fällt der Hammer.!

arne
22.01.2006 17:27, 17:27
...dass Minolta schon seit Jahren mit Sony zusammenarbeitet. War ja am Markt zu beobachten, selbst wenn wenig Wirbel drum gemacht wurde. Aber es geht hier um's Prinzip.
Es ist schwer verständlich, das die vielleicht traditionsreichste Firma, die in Japan optische Geräte gebaut - die es auf dem Kameramarkt zu manch erstaunlicher Entwicklung gebracht hat (erste AF-Kamera der Welt, ADI-Messverfahren, G-Serien-Objektive...) jetzt alles hinwirft. Viele hatten schon Bauchschmerzen, was den Zusammenschluss mit Konica betrifft und befürchteten einen Einbruch, den es auch gab. - Jetzt das.
Auch wenn Sony jetzt einen Einstieg in den D-SLR-Markt wagen könnte, Minolta und deren Flair wird es nicht mehr sein. Du bist selbst Liebhaber deiner Cam und das nicht umsonst. Das Verhältnis zu einer Kamera, die man gut kennt, die man vielleicht Jahre auf Schritt und Tritt dabei hatte, ist schon was persönliches. Sie ist ein guter Freund, der gehegt und gepflegt wird. Meine 800si war jahrelang die beste klassische Kamera auf dem Markt, weder Nikon noch Canon hatten gegen dieses Teil was entgegenzusetzen. Dann kam die legendäre 9er und ihre kleinere Schwester. Wieder hatte die Konkurrenz das Nachsehen. Dann - und das ist der Anfang der Katastrophe - kam die digitale Schiene zu spät, war anfangs viel zu teuer und in der Technik der Konkurrenz erstmals eindeutig unterlegen. Minolta war zu langsam geworden und der Drang nach guter Qualität war nicht mehr so gefragt. Das ist eine neue Mode der Zeit, dass unser Qualitätsbewusstsein immer mehr schwindet. - Leider!
Solchen Tausendsassas wie Sony fehlt der Flair auf diesem Markt. Ganz nebenbei: Sony schrieb 2003, 2004 und auch 2005 rote Zahlen in zahlreichen Unternehmensbereichen. Es geht denen längst nicht mehr so gut wie einst. Sie haben unglaubliche Anteile des Marktes an Samsung verloren. Billig zählt jetzt! Dazu: Sony hat einen Exklusivvertrag mit Zeiss. Bis jetzt haben die alle "besseren" Objektive für Sony gebaut. Es lässt sich also nicht viel Gutes ahnen.

Na, harren wir der Dinge, die da kommen!

Ich werde wieder mehr Dias machen, mich an die Wüsten Afrikas, die Häuserschluchten New Yorks und das Australische Outback erinnern, durch die ich meine Minolta getragen habe...


Gruß, Arne

MinoltaFan
24.01.2006 20:27, 20:27
es haben ja alle so gewollt -
und alle die GEIZ IST GEIL und ICH BIN DOCH NICHT BLÖD geschrien haben dürfen sich bei so was am allerwenigsten beschweren!

Na was solls !

Ich hab mir jetzt erst mal bei eBay eine Edeloptik für meine Cam bestellt - weil jetzt ja einige Leute beschlossen haben dass das zeug jetzt Schrott und nichts mehr wert ist.

Ich werde noch einige zeit mit meiner 7er Spass haben!

Und wenn Sony dann doch Schrott baut - dann kauf ich mir halt ne Canon! Was solls.

MFG

der Elvis

arne
24.01.2006 23:33, 23:33
... blöd! Denn genau das, was du machst, würde ich auch tun! Laß sie verkaufen und verschleudern und profitiere davon!
Die 7D ist eine gute Kamera mit Potential, die enorm viel kann und gut gebaut ist. Die tut's noch Jahre und der Support sowie die Reparaturen sind gesichert. Wenn du nicht gerade für 75*50 fotografierst, dann reichen die 6 Millionen allemal. Also wozu dieser Wahnsinn?!
Ich habe für die 800si gerade ein gut erhaltenes und schwer zu bekommendes 200-400 gekauft, jetzt suche ich noch ein schönes Weitwinkel, am besten das 17-35G.

Jetzt erst recht!

Gruß, Arne

olywep
10.08.2010 20:45, 20:45
Lang lang ist's her :).
Ihr habt alle schon Canon und Nikon und ich jetzt eine alte neue XG-1 :)).

lg Werner

Georg
11.08.2010 22:12, 22:12
In meiner Sony lebt die Minolta weiter, vielleicht ein kleiner Trost für die alten Minoltafans.
VG Georg

thomasG
01.09.2013 22:29, 22:29
In meiner Sony lebt die Minolta weiter, vielleicht ein kleiner Trost für die alten Minoltafans.
VG Georg

ja das ist richtig.Beziehe ich jetzt mal bis zur A700 und A900.Die neuen Modelle von Sony A77/A99 ist wohl eher was für Videofreaks.Ich hoffe das mir die A700/900 noch lange Freude bereiten wird.Wünsche mir aber von Sony, das sie die klassische Linie wieder bevorzugt. DSLR statt SLT.
VG Thomas