Franken-Digital Forum powered by webhosting-franken.de 
...rund um die digitale Fotografie
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Sony Nex

  1. #1
    Aktiver User
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    224

    Standard Sony Nex

    Mit der Zeit hat sich die DSLR ganz schön aufgeblasen. Alle Objektive, Blitze, Stative mitnehmen ohne Packesel, nee, zu wuchtig zu beschwerlich.
    Also vor einer Fototour heißt es aussortieren. Heute mal nur das kleine Tele und das SWW, dann noch das Einbeinstativ. Wenn man los zieht, ist schon klar, das Tele ist zu kurz.

    Wie schön wäre eine kleine Kamera, die man in die Hosentasche stecken kann, vielleicht noch ein kleines Tele........ dann sowieso Eine, die qualitativ super Bilder macht.

    Ich glaube eine solche Kamera gefunden zu haben. Nun habe ich eine Sony Nex 5.
    Gleiche Sensorgröße, 15x24, wie meine EOS 50D, 14 mill Pixel, versprechen eine gute Auflösung. Sehr schön, der Klappmonitor.
    Gekauft habe ich sie mir, um meine Altobjektive nutzen zu können. Aufnahmen mit dem 35er Elmarit von Leitz, das 50er und das 135er Sonnar von Zeiss und die FD Objektive von Canon.
    Einfach traumhaft die Brillanz, die Schärfe und die Auflösung.
    Aber solche Aufnahmen brauchen etwas Zeit, weil halt manuell eingestellt werden muß.

    Dies habe ich vorgestern geschrieben. Gestern musste ich nach Hamburg, unser Espressoautomat hat gestreikt, ist ja noch Garantie drauf.

    Weiter mit der Sony.
    Um die Automaticen nutzen zu können und weil es im Kit angeboten wurde, habe ich auch ein 18-55 Zoom.

    Für ein kleines, unbeschwertes Hafengucken habe ich mir natürlich auch die Zeit genommen.
    Das Wetter, kalt, windig, bewölkt aber trocken.
    Kamera um den Hals, denn Hosentasche ist nicht, Objektiv zu groß.
    Ab und an eine Aufnahme gemacht und immer mit Erstaunen festgestellt, die Kamera-einstellungen haben sich verändert. Die Bedienknöpfe sind aktiviert und man kommt dran, unbeabsichtigt. Mal war es die Belichtungskorrektur + 2.0, eine Meldung, der Blitz ist nicht angeschraubt, der Bildmodus von A auf Automatik. Gut, die Nex jedes mal ausmachen nach dem Foto, und dann wieder anschalten, wollte ich mir nicht antun. Der Akku war nach ca 4 –5 Stnd nur noch mit 20% dabei.
    Will damit sagen, so wie mit der EOS, Kamera locker in der Hand und bei Bedarf ans Auge und los... nee, ist nicht. Was mich am meisten genervt hat, zwischen Auslösen und Aufnahme vergeht zu viel Zeit.

    Der Nachbarhund freut sich immer auf sein Morgenleckerli und kommt von jeder Gartenecke angelaufen. Heute mit dem Kit, vom Auslösen bis zur Aufnahme schafft Aaron locker einen Meter, und ist damit (Nahbereich) im Unschärfenbereich.

    Man muß diesem kleinen Ding schon Aufmerksamkeit widmen. Mag sein, das man sich an die seltsamen Dinge gewöhnt und damit leben mag.

    Bei der Durchsicht der Aufnahmen am heimischen PC festgestellt, die Aufnahmen sind zwar scharf, aber dieses Objektiv.......ist halt nicht das Beste.

    Ich bin der Meinung, dass die Bildermacher, die von einer DSLR kommen und Ersatz und Erleichterung (Gewicht) bei den „Kleinen“ suchen, Abstriche bei der Qualität und beim Handling machen müssen.
    Das Handling verbessert sich wahrscheinlich durch eifriges Üben. Für die Qualität werden mit der Zeit auch Objektive der Spitzenklasse angeboten.

    Meine Empfehlung: die ausgesuchte Traumkamera leihen, ausprobieren und überlegen, und prüfen ob man mit dem Handikap und der gebotenen Qualität zufrieden ist (sein will) und dann erst sein ganzes DSLR-Gelumpe auf den Markt schmeissen.

    Gruß Burkhard
    Geändert von fotocomte (05.06.2012 13:41 um 13:41 Uhr)

  2. #2
    Administrator Avatar von moment
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    498

    Standard AW: Sony Nex

    Ich kann deinen Gedankengang der dich zu diesem Versuch inspiriet hat voll auf nachvollziehen.
    Geht mir auch öffter so.
    Aber ich denke die Kompromisse die ich dafür eingehen muß sind mir zu groß.
    Ich bin jetzt mitlerweile da angekommen, wenn ich nicht alles mitschleppen will,
    dann entscheide ich mich bewußt für EIN Objektiv
    und schaue dann nur wie sich meine Motiven mit diesem Objektiv ablichten lassen.
    Weil du die Augen offen hast, glaubst Du, Du siehst. (J.W.von Goethe) sonnige Grüße Thomas

  3. #3
    Aktiver User Avatar von Rainer L.
    Registriert seit
    29.04.2007
    Beiträge
    492

    Standard AW: Sony Nex

    Ich verstehe Euch beide gut. Ich frage mich auch manchmal wie Burkhard, wieviele Motive mir eigentlich schon entgangen sind, weil ich die schwere Kamera nicht immer mit mir herum schleppen will. Andererseits sind mir optimale Bildqualität und eine Allround-Einsetzbarkeit sehr wichtig. Es kommt hinzu, dass ja die Objektive für die meisten Systemcams genauso groß sind wie für die DSLRs. Also warte ich noch ein wenig ab und beobachte den Markt ...
    Viele Grüße aus der Mitte Deutschlands --- Wenn alle das Gleiche denken, dann wird bald überhaupt nicht mehr gedacht.
    Rainer

  4. #4
    Aktiver User
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    56743 Mendig
    Beiträge
    53

    Standard AW: Sony Nex

    Ich habe ja zusätzlich zu meiner "richtigen" Kamera noch die P7100. Die Bildqualität ist gut, solange genug Licht da ist. Die Auslöseverzögerung, wie schon im Thread geschrieben, katastrophal. Das riesige Drehrad für die Belichtungskorrektur hat mir bisher mehr Aufnahmen versaut als gerettet, da es sich verstellt hat. Freistellen ist mit dem kleinen Sensor schwer bis unmöglich.
    Aber für ein paar Schnappschüsse beim Familienspaziergang ist sie perfekt. Brennweitenbereich 28-200mm, Antiwackel drin und alles manuell einstellbar. Für meine andere Hälfte gibt es die Vollautomatik und Video kann sie auch nach.
    Bei mir ergänzen sich also die beiden Kameras, aber eine kann die andere nicht ersetzen.

    Gruß
    Ingo

  5. #5
    Aktiver User
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    131

    Standard AW: Sony Nex

    Diese "Gedankengänge zur Gewichtserleichterung" sind mir wohl vertraut -
    dewegen habe ich vor gut zwei Jahren das ganze DSLR-Geraffel auf den Markt geworfen.
    Neben der gewaltigen Gewichtsreduzierung sprangen noch ein paar Euros raus,
    die ich einfach mit Wein und Weib durchgebracht habe. Den Rest habe ich einfach so verplempert.
    Von dem anderen Rest habe ich eine Canon G10 gekauft.
    Die Kamera ist leicht und paßt in die Jackentasche.
    Sie hat Automatiken und läßt sich auch voll manuell einstellen.
    Die Bilder sind - wenn ich mir Mühe gebe - sehr gut (nach meinen Bedürfnissen).

    Sicher, manche Gimmicks der SLR bleiben unzugänglich, aber diese albernen Spielerein
    mit den Schärfeverläufen ...... In Grenzen kann man freistellen, aber eine Studiokamera
    ist die G10 nicht.

    Manko ist der mit 140 mm Brennweite in manchen Situationen zu kurze Bereich -
    wirklich vermißt habe ich ihn aber nicht. Sicher, Sportaufnahmen sind eher nicht so
    das Gebiet, auf dem man Ambitionen entwickeln sollte. Und auch rennende Hunderln
    sind als Motiv nicht wirklich ideal - kann ich aber locker verschmerzen.


    Gruß Wilhelm

  6. #6
    Aktiver User
    Registriert seit
    29.11.2007
    Beiträge
    32

    Standard AW: Sony Nex

    DAS kenn ich nur zu gut. Am Ende brachte mein Fotorucksack um die 10 kg auf die Waage. Nach Gewichtsreduzierung und Kontoauffüllung habe ich mir gestern nach mehrwöchiger Reifung die Olympus OM-D E-M5 gekauft. Die vereint vieles von dem, was mir vorher die D300s geboten hat mit ansprechender Bildqualität. Spritzwassergeschützt und stabil gebaut ist sie, kleiner und handlicher auch. Die ersten Testergebnisse lassen mich entzücken. ich erkenne so gut wie keine Qualitätsunterschiede zur D300s, die ich vorher hatte. Nun muss ich mich aber erstmal in die Menüstruktur einarbeiten und die ausführliche Bedienungsanleitung studieren (Manko: gibt es neben einer abgespeckten multilingualen Druckversion nur als pdf... grmpf). Letztlich standen vorher auch die NEX 5 oder 7 auf dem Wunschzettel, mangels ausreichend qualitativer bezahlbarer Objektive habe ich davon die Finger gelassen. Die Testfotos im Netz fand ich ziemlich dürftig, vor allem im Randbereich. Ich werde nun mal einige Wochen intensiv testen, dann springen bestimmt auch die ersten Fotos bei raus, die ich dann gerne zur Verfügung stellen werde. LG Thorsten

  7. #7
    Aktiver User Avatar von Rolf-M.
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Niederstetten
    Beiträge
    51

    Standard AW: Sony Nex

    Zitat Zitat von nightcrawler Beitrag anzeigen
    ...
    Manko: gibt es neben einer abgespeckten multilingualen Druckversion nur als pdf... grmpf)....
    Hallo Thorsten,
    wenn Du Hilfe suchst, bei oly-e.de wird Dir gerne geholfen. Reinhard (Wagner, Betreiber von Oly-e.de) wird auch noch ein Buch zur E-M5 herausbringen, siehe dieser Beitrag (Punkt .

    Viel Spaß mit der OM-D
    Rolf

  8. #8
    Aktiver User
    Registriert seit
    29.11.2007
    Beiträge
    32

    Standard AW: Sony Nex

    Hallo Rolf,
    herzlichen Dank. Das Forum kannte ich noch nicht. habe ich gleich mal gebookmarked. Ich werde mich nun erstmal durch das Handbuch lesen und intensiv testen. Da scheinen einige tolle Funktionen drin zu stecken. Witzig: Man kann im Menü die Spiegelvorauslösung einstellen... bei ner Spiegellosen :) LOL.
    LG Thorsten

  9. #9
    Administrator Avatar von moment
    Registriert seit
    11.05.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    498

    Standard AW: Sony Nex

    Zitat Zitat von nightcrawler Beitrag anzeigen
    Hallo Rolf,
    Man kann im Menü die Spiegelvorauslösung einstellen... bei ner Spiegellosen :) LOL.
    LG Thorsten
    Ja bestimmt
    aber dann nur einmal
    Weil du die Augen offen hast, glaubst Du, Du siehst. (J.W.von Goethe) sonnige Grüße Thomas

  10. #10
    Aktiver User Avatar von Rolf-M.
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Niederstetten
    Beiträge
    51

    Standard AW: Sony Nex

    Zitat Zitat von moment Beitrag anzeigen
    Ja bestimmt
    aber dann nur einmal
    [ IRONIE ]Olympus war ja schon immer eine sehr innovative Firma. Dieser Menüpunkt hat schon seine Berechtigung, dieser ist für einen der nächsten Ausbaustufen vorgesehen. Man kann dann bei einer PEN oder OM-D per Bajonett-Anschluss wieder einen Spiegel anschließen. Sinn der Sache ist, dass man dann wieder einen Phasendetektions-AF zur Verfügung hat um an einer "spiegellosen" die tollen FT-Pro und TopPro Linsen betreiben zu können... [ /IRONIE ]

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •