Franken-Digital Forum powered by webhosting-franken.de 
...rund um die digitale Fotografie
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

  1. #1
    Aktiver User Avatar von AnneRotfuchs
    Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    1.868

    Ausrufezeichen Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Auf vielfachen Wunsch veröffentlichen wir hier unsere Bastelanleitung für unsere Fotowägelschen, da sie in der Galerie schwer auffindbar ist (der Einfachheit halber, um nicht alles neu zu schreiben, habe ich den Text nur kopiert und noch ein wenig Erklärungen angehängt:

    Nach wochenlanger Suche nach einem geeigneten "Omawagen", bzw. "Hackenporsche", bzw. "Trolley" (so werden sie genannt) wurden wir bei der Fa. Andersen endlich fündig. Also letzte Woche schnell nach Aschaffenburg gefahren, um die Dinger mal in natura anzusehen, jedoch im Internet bestellt, da die Wägen dort um die Hälfte günstiger waren und wir die Einkaufstaschen, die fast überall auf den Wägen angebracht sind, ja nicht brauchten. Es handelt sich bei unseren Wägen um den "Andersen Quattro Shopper".

    Dann ging es mit einem der Wägen ab in den Baumarkt und wir suchten dort ca. 1 1/2 Std. nach den geeignetsten Möglichkeiten, Stative und Getränkeflaschen fest anzubringen, was wir mit isolierten Rohrschellen taten.

    Für längere Touren (wie z.B. unsere 2-tägige Septembertour nach London) reicht der Fotorucksack natürlich nicht aus, weshalb wir uns nach einem "Aufsatz" schlau gemacht haben und wurden bei Tamrac fündig und kauften für jeden Trolley nochmals eine "Piggy-Back-Pocket"-Kameratasche (den "Tamrac System 6"), was bedeutet, daß diese Taschen an der Rückseite über solche Trolleys einfach übergestülpt werden können.

    Da es sich bei meinem Fotorucksack um den Tamrac Aero 80 handelt, der in der unteren Hälfte Unterteilungen für Fotoobjektive hat, sind dort nun meine "großen" Objektive untergebracht sowie meine Kuller. In die obere Hälfte paßt eine Menge Zeugs rein wie Ersatzgetränke, Futter, Waschzeugs, T-Shirt/Socken etc. zum Wechseln, etc.etc.

    In die kleine Kameratasche, die oben drauf gehängt ist, kommt nun meine Kamera sowie die beiden kleinen Objektive, Konverter, Image-Tank und es ist noch allerhand Platz für Keinkrams.

    An der kleinen Kameratasche vorne sind 2 Schlaufen angebracht, die eigentlich für ein Stativ gedacht ist. Diese eignen sich aber auch hervorragend, um eine zusammengerollte Jacke/Pulli oder ähnliches dort fest zu zurren. :-D

    Die Idee mit diesen Wägen kam uns, da die Fotoausrüstung doch immer mehr zunahm und unsere Rucksäcke mit Fotos und Objektiven schon alleine ca. 6-7 kg auf die Waage brachten - dazu noch die Stative mit 2,4 kg und Ersatzklamotten, Flaschen etc. noch nicht mit eingerechnet.

    Und dieses Gewicht dann auf Fototouren den ganzen Tag herumschleppen oder in Londen sogar 2 ganze Tage? Ne danke....da muß man sich dann schon was einfallen lassen. :-D

    Ach ja...Zeitaufwand für den "Umbau" je Wagen: 10 Minuten. Kosten für den Wagen 55,00 € (Stand 05/2010 mittlerweile ca. 65 €) zzgl. Schellen, Getränkehalter etc. 16 €. Und die Dinger sind wirklich absolut stabil und auch geländegeeignet durch die großen Gummiräder. Vorteil der Wägen ist auch, daß sie sich ziehen lassen oder man die hinteren Räder in null-komma-nix herauszieht und er sich dann auch schieben läßt. Ebenfalls ein Vorteil ist, daß die Rucksäcke leicht schräg aufliegen, so daß beim Öffnen der Rucksäcke einem die Objektive auf keinen Fall entgegen kullern können.

    Als Stativhalterung haben wir 1 kleine Schelle (am Trolley) und 1 große Schelle (für den Stativfuß), mit einer Gewindestange verbunden und oben (unterhalb des Wagengriffes) wird das Stativ mit einem Klettband an der Stange fixiert.

    Bzgl. der immer wieder auftauchenden Frage, wie wir die Fotorucksäcke am Trolley befestigt haben, habe ich soeben nochmal 2 Bilder geschossen (bitte nicht auf die Qualität achten). Meinen ziemlich großen Rucksack habe ich einfach oben über die waagerechten "Stangen" gehängt - das hält bombenfest und Peter's etwas kleinerer Rucksack ist mit dem Bauchgurt befestigt, was ebenfalls einwandfrei hält.

    Auf den anhängenden Bildern sollte eigentlich alles recht gut erkennbar sein und falls nicht oder noch Fragen bestehen - nur raus damit - wir helfen gerne. Vielleicht hat der eine oder andere ja auch noch einen Verbesserungsvorschlag??
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    LG, Anne

    Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum!

  2. #2
    neuberger
    Gast

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Danke für die Anleitung. Ich suche so was schon länger, aber euer Umbau macht Sinn. Werde ich mal ins Auge fassen. fg thilo

  3. #3
    Aktiver User Avatar von Kaffeetrinkerin
    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    171

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Wir haben mittlerweile auch eines (nachdem wir´s bei Anne und Peter mehrfach in Augenschein nehmen konnten),
    und es funktioniert wirklich bestens!
    Aber man sollte wirklich darauf achten, dass man so eine vierrädrige Version hat, denn die kann man ganz bequem vor
    sich her schieben. Die anderen Trolleys lassen sich nur hinterher ziehen, und das ist auf Dauer unbequem und belastet
    die Ellenbogen.

    Bei Fragen gerne mailen!

    Sonnige Grüße,
    Berit
    Geändert von Kaffeetrinkerin (24.05.2010 13:29 um 13:29 Uhr)

  4. #4
    Aktiver User Avatar von AnneRotfuchs
    Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    1.868

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Zitat Zitat von Kaffeetrinkerin Beitrag anzeigen
    .............
    Aber man sollte wirklich darauf achten, dass man so eine vierrädrige Version hat, denn die kann man ganz bequem vor
    sich her schieben. Die anderen Trolleys lassen sich nur hinterher ziehen, und das ist auf Dauer unbequem und belastet
    die Ellenbogen.

    Bei Fragen gerne mailen!

    Sonnige Grüße,
    Berit
    Nicht nur die Ellbogen, sondern auch ganz enorm den Rücken. Diese Erfahrung machten wir desöfteren, wenn wir die Wägen über einen sehr groben Kies oder sehr holpriges Kopfsteinpflaster über längere Zeit "ziehen" mußten - das geht ganz schön auf die Bandscheiben.
    LG, Anne

    Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum!

  5. #5
    Aktiver User Avatar von pdc-h
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    150

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Hallo Anne,

    da ich einer derjenigen war, die um diesen Beitrag an leichter wiederfindbarer Stelle "eingesetzt" haben, sage ich gerne und brav Danke!
    LG
    Peter

  6. #6
    Aktiver User Avatar von AnneRotfuchs
    Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    1.868

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Zitat Zitat von pdc-h Beitrag anzeigen
    Hallo Anne,

    da ich einer derjenigen war, die um diesen Beitrag an leichter wiederfindbarer Stelle "eingesetzt" haben, sage ich gerne und brav Danke!

    Deine Idee war ja auch gut und die Bastelanleitung ist hier im Forum besser aufgehoben. Keine Ahnung, weshalb ich sie damals nicht gleich hier reingestellt habe.
    LG, Anne

    Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum!

  7. #7
    Aktiver User Avatar von AnneRotfuchs
    Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    1.868

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Zitat Zitat von bu.sche Beitrag anzeigen
    Supior-High-Quality-Caddy.
    Und er rollt und rollt und rollt noch immer......
    LG, Anne

    Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum!

  8. #8
    Aktiver User
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    224

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Es ist vollbracht. Allen Wetterunbillen zum Trotz ist er doch fertig geworden. Trotz tiefgekühlter, nich beheizbarer Hobby-Werkstatt.
    Der Supior-High-Quality-Caddy.
    Das Basismodell ist natürlich der Andersen Quattro Shopper. Es kann nur einen geben.
    Ich habe nach einer Alternative gesucht, bin aber bei diversen Läden und im Internet nicht fündig geworden. Bei Amazon kostet das Shoppergestell mit Anlieferung 65.--€

    Zunächst habe ich vier Stück 3 mm starke Alu-Querstreben angefertigt. Die untere Strebe ist mit einem Winkel versehen, der den Türstopper für das Stativ trägt.
    Die untere und die obere Strebe sind mit Rohrschellen befestigt worden. Die beidenm restlichen mit einfachen selbstgefertigten Schellen.

    Das Stativ wird mit einem Bein in den Türstopper gesteckt, etwas aufbohren ist angesagt, das Fußende sollte stramm passen. Der Rest wird mit Klettband befestigt.
    Es kann aber auch in Aktion gebracht werden. Das eine Bein in den Pfropfen, dei beiden Anderen mit Klettband sichern, Kamera drauf und fertig ist der Kamerawagen.Stabiler wird die Sache noch, wenn der Trolly in Ziehposition gebracht wird und die restlichen Beine ausgefahren werden.
    Füe Langzeitaufnahmen sollte man das Stativ auf herkömmliche Weise nutzen. Die Angiffsfläche für Wind ist deutlich größer.
    Neben der Stativhalterung ist noch der höherverstellbare Blitzschuh installiert. Er ist auf einem ausrangiertem Stativbein befestugt und läßt sich etwa 30 cm nach oben herausziehen. <gedacht ist er zum Einen für den externen Blitz und zum Anderen für das zusätzliche Diplay (siehe: Display für digicam mit Life-View. eingestellt am 8.12.09 von Reinhard, gecko_gr)
    Die Cam-Ausrüstung ist in einem Rucksack verstaut, der mit den vorhandenen Riemen und Hilsbändern am Caddy-Rahmen befestigt wird. Die beiden mittleren Streben sollen ein Durchhängen der Rückentrageriemen verhindern.
    Der Supior-High-Quality-Caddy war zwar noch nicht richtig im Einsatz, aber im März sind einige Termine angesagt, dann wird sich zeigen ob Umbauten oder/und Erweiterungen angesagt sind.

    Gruß Burkhard
    Geändert von fotocomte (27.02.2011 17:38 um 17:38 Uhr)

  9. #9
    Aktiver User Avatar von AnneRotfuchs
    Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    1.868

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Ja aber Hallo, Burkhard!! DAS finde ich ja klasse und ich bin sicher, daß Du Deine Freude an dem Teil haben wirst und Dir eine große Last von den Schultern genommen wird, wenn Du Deine Fotoausrüstung "umherrollern" kannst.

    Es gibt wirklich keine Alternative zu dem Andersen Quattro - wir hatten damals auch Ewigkeiten damit verbracht, nach ähnlichem zu suchen. Schwierig wird's schon deshalb, da er 4 Räder hat, die man zusammenklappen kann - das hat kein anderer und ein Shopper auf 2 Rädern geht mit der Zeit ins Kreuz, wenn man ihn nur ziehen kann. Schieben ist da wesentlich einfacher. Einzig würde ich mir bei dem Quattro wünschen, daß die "Schiebestange" etwas breiter wäre.

    Und nun wollen wir Bilder von Deinem Superior-High-Quality-Caddy sehen - die kannst Du gerne hier hochladen, denn Du hattest sicher wieder andere Ideen mit der Bastelei.

    Mach' doch einfach auch ein paar Detailaufnahmen zu Deiner Bastelerklärung. Für solche Zwecke dürfen hier gerne Bilder hochgeladen werden - bis 200 kb pro Bild.

    Und nun her mit den Bildern.......
    LG, Anne

    Träume nicht Dein Leben - lebe Deinen Traum!

  10. #10
    Aktiver User Avatar von Kaffeetrinkerin
    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    171

    Standard AW: Fotowägelsche (High-Quality-Caddy)

    Wow, Burkhard, das klingt ja nach "Luxus-Version"!
    So mit fest montiertem Stativ... da würde ich doch auch gerne ein
    paar Bilder von sehen, wenn Du´s im Einsatz hast!

    Wir teilen uns unseren Caddy und hatten ihn auch schon etliche Male
    im Einsatz. Vor allem in der Stadt ist das manchmal ganz nett, und wenn
    man definitiv weiß, dass man längere Zeit unterwegs ist und Stativ und
    Kuller dabei haben will.
    Ansonsten fühle ich mich ohne irgendwie "freier", nichts, worauf man
    noch zusätzlich Acht geben müsste.


    Sonnige Grüße,
    Berit

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •